HTC Kupferdreh e.V.

33 Jahre als aktive Tennisspieler im HTC-Kupferdreh 
– ein Tennisehepaar erinnert sich –

Wir traten 1971 als fortgeschrittene Anfänger in den HTC-Kupferdreh ein, der damals mit 3 Plätzen (plus 1 Trainingsplatz) beschaulich im Hirtental beheimatet war. Schnell sind wir in die HTC-Gemeinschaft aufgenommen worden.

Während der gesamten Saison war an jedem Wochenende etwas los: Medenspiele, Freundschaftsturniere, interne Clubturniere und darüber hinaus noch etliche gesellschaftliche Ereignisse mit Musik und Tanz – da ging die Post ab – nach heutigem Sprachgebrauch. Unvergessen auch die auswärtigen Freundschaftsturniere in Weiden in Bayern, Hamm an der Sieg, Bremen, Krefeld sowie mit vielen Vereinen in der näheren Umgebung.

Das Sahnehäubchen unseres Clublebens war aber der Donnerstag mit Plaudern, Kartenspielen und so manchem Bierchen, häufig bis zum frühen Morgen. Der Spaß an unserem Freizeitsport übertrug sich natürlich auch auf unsere Kinder, die auf der roten Asche groß wurden und noch heute Mitglieder in unserem HTC sind.

Vor 11 Jahren bekamen wir eine neue Platzanlage. Die vertraute Gemütlichkeit war nicht mehr gegeben, weil alles so groß war, besonders das Clubhaus. Doch durch Fleiß und freundschaftlichen Zusammenhalt schafften wir ein neues „Zuhause“.

Die Bereitschaft der Älteren, die Freizeit überwiegend im Club zu verbringen, nahm ab; schließlich waren wir ja auch einige Jahre älter geworden. Wir zogen es vor, die Wochenenden auf der Terrasse zu genießen oder einfach anderen Hobbys nachzugehen – denn Tennisspielen ist heutzutage nicht mehr die Nummer 1 des Sports. Man merkt es, das Clubleben ist mittlerweile auch bei der jüngeren Generation nicht mehr so gefragt.

Dennoch versuchen ein paar unserer Mitgliedskinder, den HTC weiterzuführen, es wird und muss ihnen gelingen, das ist unser großer Wunsch. Allerdings müssen wir Älteren, wenn auch nur durch unser Erscheinen, dabei helfen!

Wir hoffen, dass wir den drei Jahrzehnten Tennis im HTC noch ein paar Jahre hinzufügen können.

Dem Vorstand wünschen wir viel Erfolg in ihrem Bemühen, den HTC als unsere sportliche Heimat zu erhalten!

Familie Schweimanns